Navigation überspringen

Thema: "Sonnenfilter mit halbem Spiegel"

 
"Sonnenfilter mit halbem Spiegel"
Erstellt 25. Januar 2008, 15:59
#31571 (im Thema #2826)
Avatar
Erdling

Hallo zusammen
Ich hab neulich gelesen, dass man vor die Öffnung eines Teleskops einen  Sonnenfilter packen kann, der kleiner als die Öffnung selbst ist, indem man ihn in einen Rahmen einbaut, der den Rest der Öffnung abdeckt. Geht das? Und vor allem ist das überhaupt sicher?


Malte

 
Zurück nach oben
 
AW: "Sonnenfilter mit halbem Spiegel"
Erstellt 25. Januar 2008, 17:59
#31575
Avatar
Andromedaner

Hallo Malte,

so was habe ich schon des öfteren gesehen. Es macht zum Beispiel Sinn, einen kleineren Glassonnenfilter so vor einem Newton anzubringen, dass keine Streben der Spinne oder der Fangspiegel stören.

Was die Frage der Sicherheit betrifft, das hängt natürlich davon ab, wie Du das technisch löst. Ein Provisorium ist an dieser Stelle auf keinen Fall ratsam.

HUK
Zurück nach oben
 
AW: "Sonnenfilter mit halbem Spiegel"
Erstellt 26. Januar 2008, 00:47
#31580
Avatar
Astrofrüchtchen

meinst du sowas?:



Selig hat gesagt

Wenn du zu sehr liebst, dass du es nicht erträgst
Komm in die Nacht es gibt einen Weg
Hier werden wir uns wieder sehen, am Ufer der Nacht

[- Meine Webseite -][- Bitte einen Klick für meinen UHC-Filter! -][- Meine Musikprofil -][- Sturmvogel mit 3" gerockt -]
Zurück nach oben
 
AW: "Sonnenfilter mit halbem Spiegel"
Erstellt 26. Januar 2008, 11:46
#31583
Avatar
Erdling

Gude
@Sabrina: So hatte ich mir das vorgestellt.
@HUK: Auf die Idee bin ich gar nicht gekommen! Das ist natürlich auch schon ein Vorteil, wenn die Streben nicht mehr stören.


Ich glaub das probier ich mal aus.
Danke für eure Antworten

Malte

 
Zurück nach oben
 
AW: "Sonnenfilter mit halbem Spiegel"
Erstellt 26. Januar 2008, 15:14
#31587
Avatar
Astrofrüchtchen

Denk aber auch dran, dass du dann nicht mehr die volle Öffnung nutzt! :kls:  Das wäre ungefähr so, wie wenn du aus einem 8" ein 3" machst (so ungefähr).


Selig hat gesagt

Wenn du zu sehr liebst, dass du es nicht erträgst
Komm in die Nacht es gibt einen Weg
Hier werden wir uns wieder sehen, am Ufer der Nacht

[- Meine Webseite -][- Bitte einen Klick für meinen UHC-Filter! -][- Meine Musikprofil -][- Sturmvogel mit 3" gerockt -]
Zurück nach oben
 
AW: "Sonnenfilter mit halbem Spiegel"
Erstellt 26. Januar 2008, 15:32
#31588
Avatar
Andromedanerin

Hallo Sabrina,
die Sonne ist doch eh hell genug, da ist die Öffnung doch nicht so wichtig, oder?

Maria

Whoopie!  Man, that may have been a small one for Neil,  but that's a long one for me. (Pete Conrad, als er am 19. 11. 1969 den Mond betrat)
Zurück nach oben
 
AW: "Sonnenfilter mit halbem Spiegel"
Erstellt 26. Januar 2008, 15:59
#31589
Avatar
Site staff

Tobi ist Mitglied der Gruppe 'Moderatoren'

Ist es nicht so, dass man zwar effektiv durch solch einen Sonnenfilter weniger Lichtsammelvermögen, aber dennoch nicht noch eine ähnliche Auflösung wie bei voller Öffnung hat? Das erkauft man sich dann aber bei einem schnelleren Newton durch die nicht so gute Abbildungsleistung am Rand.

Hier steht Peters Werbung:
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Zurück nach oben
 
AW: "Sonnenfilter mit halbem Spiegel"
Erstellt 26. Januar 2008, 21:55
#31592
Avatar
Andro-Jesus

Ein Kollege von mir vewendet einen Aufbau ähnlich wie bei Sabrina. Das praktische daran ist, dass man aus einem Newton schnell zwei (hypothetische) langbrennweitige Teleskope heraus bekommt (ohne Fangspiegelstreben!). Das Auflösungsvemögen leidet zwar etwas (Die Löcher sollten halt nicht gerade ganz am Rand liegen), aber gerade in Nächten/an Tagen mit schlechtem seeing macht das keinen Unterschied.

Mein Kollege verwendet bei visuellen Planetenbeobachtungen zum größten Teil eine solche Vorrichtung, aus oben genannten Gründen. Ich habs selber verglichen und muss sagen dass er recht hat, das Bild ist wirklich klarer. Nur die wenigsten Nächte sind wirklich gut genug, dass er an Planeten die vollen 12" Öffnung ausspielen kann.

Bei der Sonnenbeobachtung ist das wie gesagt der selbe Fall. An den meisen Tagen bekommst du mit einer solchen Vorrichtung ein besseres Bild heraus. Und Licht kommt noch immer genug am Auge an.

Gruß,
Christian

Meine Zeichnungen gibt es auf:
astrogucker.de
Zurück nach oben
 
AW: "Sonnenfilter mit halbem Spiegel"
Erstellt 27. Januar 2008, 11:14
#31596
Avatar
Andromedaner

Hallo Tobias,

sicherlich wird kein Apo draus, aber einen Sinn macht es schon, sonst gäbe es ja keine Schiefspieggler.

Nun muss man sicherlich auch abwägen was überwiegt, der Qualitätsverlust durch Verzicht auf die Nutzung der Spiegelmitte zum Qualitätsgewinn durch das Wegfallen der Beugungsfehler durch Fangspiegel und Spinne. Wahrscheinlich wird das von Newton zu Newton unterschiedlich sein.

HUK
Zurück nach oben
 
AW: "Sonnenfilter mit halbem Spiegel"
Erstellt 09. Juli 2008, 18:29
#32781
Avatar
Erdling

die Sonne ist doch eh hell genug, da ist die Öffnung doch nicht so wichtig, oder

Gibt da ein paar Abstufungen:

Ab 60mm sind alle Deteils auf der Sonne zu sehen
Ab 80mm wird es erst richtig interessant
Ab 125mm macht das Seeing einem oft alles kaputt,aber wenn das Seeing gut ist ,dann lohnt sich das auf jeden Fall.

CS Nils

Viva Punk ein Leben lang
(BetonTod)

TAL 1 (evtl bald auf einen HEQ-5)
William SD 66mm APO
Coronado PST
Vixen GP + 2 MT-1 u. Powerflex SDI

Zurück nach oben
 
1 Gäste und 0 Mitglieder haben dies gerade gelesen: Keine