Navigation überspringen

Thema: Probleme mit der Sonnenfolie

 
Probleme mit der Sonnenfolie
Erstellt 14. Oktober 2007, 12:53
#30570 (im Thema #2695)
Avatar
Erdling

Hallo,
ich habe für mein Teleskop einen Sonnenfilter (Normales Sonnenpapier). Aber mir ist aufgefallen, als ich das erste mal Beobachten wollte, das er an manchen Stellen, braune, kleine Punkte hat. Also hab ich in einfach mal so in die Sonne gehalten um zu schauen ob er noch in ordnung ist. Ich bemerkte an denn Stellen, wo es schwarz ist, das dort die Sonne etwas stärker ist als an den anderen Stellen. Daraufhin, testete ich es über dem Teleskop, in dem ich die Folie drüber machte und mit einem Blatt Papier am Okularauszug schaute. Als nichts passierte, schaute ich dann auch mal richtig durch. Es war soweit alles in ordnung. Ich konnte die Sonne dann doch noch beobachten.
 
Jetzt wollte ich mal Fragen, was es damit auf sich haben kann? Oder ob das normal ist, oder ob ich lieber eine neue Folie machen sollte?
 
Kurze Beschreibung:
Also die braunen Punkte sind so etwa 0,5-1 mm groß. Sie verteilen sich auf der ganzen Silberfolie.
Sind an den Stellen etwas heller und auf beiden Seiten.
 
Freue mich über Antworten.
 
 
Gruß Thorsten
Zurück nach oben
 
AW: Probleme mit der Sonnenfolie
Erstellt 14. Oktober 2007, 13:18
#30571
Avatar
Etz´red i!

Peter Maier ist Mitglied der Gruppe 'Moderatoren'

Hallo Thorsten,

mein selbstgebauter Sonnenfilter (aus Baader Filterfolie) ist auch schon jahrealt, aber solche Flecken, wie du sie beschrieben hast, sind darauf bislang nicht aufgetaucht. Deshalb kann ich nicht mit Sicherheit sagen, worum es sich dabei handelt (möglicherweise liegt es an der Lagerung…Feuchte, Wärme/Kälte…?).
Jedenfalls scheint wohl eine Sache festzustehen: Wenn an den Folienstellen, wo die Flecken aufgetreten sind, das Sonnenlicht mehr durchscheint als an den "gesunden" Bereichen, dann kann es sich kaum um eine oberflächliche Verschmutzung handeln, sondern um eine verminderte Foliendichte. Dann bietet der Filter offensichtlich insgesamt keinen 100-prozentigen Schutz mehr und ist damit unsicher.
Weiter damit zu beobachten in dem Glauben, es wird schon nicht so schlimm sein (auch wenn die Sonne nicht merklich heller erscheint), wäre meiner Meinung nach leichtsinnig und unverantwortlich im Falle von Mitbeobachtern.

Deshalb empfehle ich dir dringend, das Filter - wenn überhaupt - nur noch fotografisch einzusetzen - und für die visuelle Beobachtung ein neues zu besorgen.
Eine gute Qualitätsfolie kostet schließlich nicht die Welt, aber das Augenlicht ist unbezahlbar. Also keine Experimente und im Zweifelsfall immer auf Nummer sicher gehen.

(PS: Eventuell kannst du ja mal ein Bild dazu zeigen - solche Alterungserscheinungen wären sicher auch für andere interessant!)

Grüße,
Peter
Zurück nach oben
 
AW: Probleme mit der Sonnenfolie
Erstellt 14. Oktober 2007, 14:58
#30577
Avatar
Erdling

Hi,

Ich hatte mal einen Streifen Sonnenfilterfolie aus der Schule, der auf einer Seite Silber und auf der anderen dunkelbraun war. Den sollten wir immer auf jeden Fall einmal falten, sodass er beidseitig Silber war.
Die Baaderfolie ist ja beidseitig beschichtet, sodass man sie nicht mehr falten braucht.
Wenn du sagst, dass bei dir schwarze Punkte zu sehen sind, dann hört sich das für mich so an, als wäre da die silberne Beschichtung an manchen Stellen abgelöst worden.

Ich würde die Folie also in jedem Fall durch eine neue austauschen. 30x20 cm Baader-Folie kosten ca. 20,- , ist also im Vergleich zu manch anderem Astrozubehör äußerst günstig, aber von extremer Wichtigkeit!

mfg
aref
Zurück nach oben
 
AW: Probleme mit der Sonnenfolie
Erstellt 14. Oktober 2007, 15:48
#30581
Avatar
Astrofrüchtchen

Da hätte ich auch eine Frage. Martins Folie hat ganz feine durchlässige Punkte (und zwar ziemlich regelmäßig, also wohl schlechte Verarbeitung :mad: ). In der Anleitung steht, dass man mit Edding einen schwarzen Punkt drauf machen kann und es wäre gut. Stimmt das? :confused:


Selig hat gesagt

Wenn du zu sehr liebst, dass du es nicht erträgst
Komm in die Nacht es gibt einen Weg
Hier werden wir uns wieder sehen, am Ufer der Nacht

[- Meine Webseite -][- Bitte einen Klick für meinen UHC-Filter! -][- Meine Musikprofil -][- Sturmvogel mit 3" gerockt -]
Zurück nach oben
 
AW: Probleme mit der Sonnenfolie
Erstellt 14. Oktober 2007, 17:03
#30585
Avatar
Erdling

Sers,
also ich werde die Folie auf jeden Fall erstezten durch eine Neue.
Aber ich werde sie noch zum Fotografieren benützen. Ich mache ein Bild sobald ich Zeit habe von der Sonnenfolie.
 
 
Gruß Thorsten
Zurück nach oben
 
AW: Probleme mit der Sonnenfolie
Erstellt 14. Oktober 2007, 17:28
#30588
Avatar
Etz´red i!

Peter Maier ist Mitglied der Gruppe 'Moderatoren'

Sabrina Enderle;111798 hat gesagt

In der Anleitung steht, dass man mit Edding einen schwarzen Punkt drauf machen kann und es wäre gut. Stimmt das? :confused:

Mag sein, dass diese Methode bei den winzigen Löchern, die nach gewisser Zeit in der Folie auftreten können, hilft - meine Hand würd ich dafür aber nicht ins Feuer legen.
Es kann ja jeder handhaben wie er will… Ich persönlich vertrete bezügl. der Sonnenbeobachtung jedenfalls einen ganz strengen Standpunkt, der keine Toleranzen zulässt. Schließlich geht es beim Augenlicht um einen meiner wertvollsten Sinne, den ich niemals auf´s Spiel setzen würde, auch wenn das Risiko noch so gering sein mag. Lieber bezahle ich dafür und kaufe ich mir diese blöde Folie neu als dass ich mich auf irgendein russisches Roulette einlasse oder - was noch viel schlimmer wäre - mich an der Verletzung eines anderen Menschen schuldig mache. Damit könnte ich niemals leben.

Ich finde es schon schlimm genug, dass bei jeder Sonnenfinsternis - insbesondere in den ärmeren Ländern - jedesmal unzählige Menschen aus Unvernunft oder Unwissen ihre Augen zerstören. Bei uns ist es noch viel schlimmer: Hier sind meistens Bequemlichkeit, Geiz oder schlicht Dummheit die Gründe dafür, dass viele Leute mit angerußten Glasscherben, übereinandergelegten Diafilmen oder ähnlich abenteuerlichen Vorrichtungen Sonnenbeobachtungen betreiben - noch dazu in Anwesenheit ihrer eigenen Kinder… Und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass ungefähr jeder fünfte Mensch aus der Stadt so eine schwachsinnige Aktion schon selbst unternommen hat. Die Unterhaltungen während der Sternwartenführungen zeigen immer wieder, dass man gar nicht oft genug auf diese Gefahr hinweisen kann!


Peter
Zurück nach oben
 
AW: Probleme mit der Sonnenfolie
Erstellt 14. Oktober 2007, 22:10
#30595
Avatar
Site staff

Tobi ist Mitglied der Gruppe 'Moderatoren'

Mein Kommentar dazu…
Grundsätzlich gilt: Bei jeder KLEINSTEN Beschädigung ist die Sonnenfilterfolie zu ersetzen! So ne Baader-Sonnenfolie kostet ein paar Euro, ein verschmortes Okular inklusive einem verdampften Auge mit Loch im Kopf kommt da wesentlich teurer - außer ihr habt wie so mancher Arzt eure Körperteile versichert und seid dann arbeitsunfähig und könnt euch von dem Geld ein richtig fettes Teleskop kaufen ;)

…das war nur ein kleiner Scherz am Rande… aber das mit dem Wechseln der Filterfolie nicht! :kls:

Gruß,
Tobi

Hier steht Peters Werbung:
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Zurück nach oben
 
1 Gäste und 0 Mitglieder haben dies gerade gelesen: Keine