Navigation überspringen

Thema: Spiegelschleiflektüre

 
Spiegelschleiflektüre
Erstellt 19. Juli 2007, 19:45
#29041 (im Thema #2512)
Avatar
Erdling

Hallo zusammen
Ich bin jetz nach langer Pause mal wieder hier und suche nach Büchern oder Websites zum Thema Spiegelschleifen für Anfänger. Hättet ih da mal en paar Ideen? Ich hab das Buch "Spiegelfernrohre - selbst gebaut" von Martin Trittelvitz ins Auge gefasst. Das gibts allerdings niegends mehr.
Ich wollt mir nämlich ein kleinen Dobson zur Sonnenbeobachtug basteln.

Danke
Gruß Malte

 
Zurück nach oben
 
AW: Spiegelschleiflektüre
Erstellt 21. Juli 2007, 17:24
#29076
Avatar
Erdling

Hi Malte,

Tobie hat schon nen Spiegel geschliffen der kann Dir gute ratschläge geben oder verbesserung vorschäge geben. Oder? (Tobie)

Gruß

Manu

Die Freundschaft der meisten Menschen
ist nur eine Vorbereitung auf die Feindschaft.
Zurück nach oben
 
AW: Spiegelschleiflektüre
Erstellt 23. Juli 2007, 15:40
#29124
Avatar
Site staff

Tobi ist Mitglied der Gruppe 'Moderatoren'

Hi Malte und Manu,

an meinem 6" f/8 schleif' ich schon eine halbe Ewigkeit… habe aber die letzten Monate auch nichts mehr daran gemacht.

Das Trittelvitz-Buch ist einfach eine Standardlektüre und äußerst hilfreich… finde ich schade, dass es das nicht mehr zu kaufen gibt. Das Trittelvitzbüchlein ergänzt sich wunderbar mit der Spiegelschleif-DVD von Stathis (gibt es hier zu kaufen) - ja, ich finde die DVD bald noch sinnvoller als das Buch von Martin Trittelvitz!
Die DVD zeigt - und das ist der Vorteil - den Schleifvorgang und die verschiedenen Methoden! Papier ist bekanntlich geduldig…

Viele Grüße,
Tobi

Hier steht Peters Werbung:
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Zurück nach oben
 
AW: Spiegelschleiflektüre
Erstellt 23. Juli 2007, 16:38
#29128
Avatar
Erdling

Danke dir oh großer Spiegelschleifermeister!!!!:up:
Gehe ich richtig in der Annahme, dass die Öffnung bei einem Sonnenbeobachtungsteleskop eher unbedeutend ist? Ach und wo hast du denn deinen Spiege verspiegeln lassen und wie teuer war das? Ich denke ich würde in zu Befort nach Wetzlar schicken - das liegt 20km südlich meines Wohnortes, man könnte also auch mal schnell vorbeifahren.
Ich hoffe ich kann auch noch weitere Tipps von dir und den anderen ATMs bekommen…
Gruß
Malte

 
Zurück nach oben
 
AW: Spiegelschleiflektüre
Erstellt 29. Juli 2007, 22:54
#29261
Avatar
Erdling

Hey Ho

Zu deiner Sonnenfrage,kann ich dir helfen.^^
Ich bin seit 3 Jahren der Sonne verfallen..schleife mir gerade ein neues Sonnentelekop 4,5" f"8
Mein altes Sonnentele,ein TAL 1 habe ich zu einem Dobs umgebaut.

Die Öffung an der Sonne ist "relativ" egal.
Am meisten nutz man Geräte von 4"-8"(nach der Literatur) ich halte 8" aber für zu groß lieber 4"-6".
Ein 4" zeigt dir alles was es im Weißlicht auf der Sonne gibt,und das Seeing hat keinen großen Einfluss.
Nach meinem 4" (der so hoffe ich im Dezember auf die GP kann),baue ich mir noch ein 6" f"7 Sonnenteleskkop dieses werde ich für Fackeln und Lichtbrücken in großen E/F/G-Gruppen nutzen.

Hoffe dir geholfen zu haben.

Gruß und CS Nils

Viva Punk ein Leben lang
(BetonTod)

TAL 1 (evtl bald auf einen HEQ-5)
William SD 66mm APO
Coronado PST
Vixen GP + 2 MT-1 u. Powerflex SDI

Zurück nach oben
 
AW: Spiegelschleiflektüre
Erstellt 30. Juli 2007, 13:43
#29268
Avatar
Erdling

Hi Nils
Ja ich hatte auch so an 4,5" f"8 gedacht. Was benutzt du denn für einen Sonnenfilter? Ich hatte vor, die Sonnenfilterfolie von Baader zu benutzen ( http://www.astroshop.de/teleskope/sonnenbeobachtung/sonnenfilterfolie-a4-20x29cm--beidseitig-beschichtet?sid=1c32e2cbbbf5d038cbe6030539609193)

Gruß Malte

 
Zurück nach oben
 
AW: Spiegelschleiflektüre
Erstellt 30. Juli 2007, 15:58
#29273
Avatar
Erdling

Ich nutze die Baader Fotosonnefolie in verbindung mit einem UV/IR-Sperrfilter und einem Baader Continumm Filter.(Fotosonnenfolie bitte IMMER mit einem IR/UV-Sperrfilter)

Wenn du ohne weiter Filter beobachten willst würde ich die Baader Sonnefolie für die visuelle Bebachtung nehmen.
Gibt ja sonst fast keine Alternativen und ist meiner Meinung auch nicht nötig:D
Die Folie ist gut und recht günstig.

Gruß Nils

Viva Punk ein Leben lang
(BetonTod)

TAL 1 (evtl bald auf einen HEQ-5)
William SD 66mm APO
Coronado PST
Vixen GP + 2 MT-1 u. Powerflex SDI

Zurück nach oben
 
AW: Spiegelschleiflektüre
Erstellt 02. August 2007, 19:53
#29304
Avatar
Erdling

Ja das stimmt. Die kostet wirklich nicht so viel.
Meint ihr, dass man das Spiegelschleifen allein mit Hilfe der DVD von Stathis Kafalis lernen kann???


Gruß CS Malte

 
Zurück nach oben
 
AW: Spiegelschleiflektüre
Erstellt 02. August 2007, 20:58
#29305
Avatar
Site staff

Tobi ist Mitglied der Gruppe 'Moderatoren'

Hi Malte,

denk ich schon. Martin Trittelvitz hat eine andere Technik und Vorgehensweitse als Stathis, wobei mir das stathis'sche Spiegelschleifen logischer erscheint - wird auch überzeugend auf der DVD erklärt. Trittelvitz orientiert sich stark am Buch von Hans Rohr aus den (ich glaube) 60ern und da war einiges noch fehlerhaft.

Außerdem ist Stathis gerne dazu bereit, bei Fragen Antworten zu geben.

Gruß,
Tobi

Hier steht Peters Werbung:
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Zurück nach oben
 
AW: Spiegelschleiflektüre
Erstellt 09. August 2007, 18:49
#29466
Avatar
Erdling

Als "total Ahnungsloser" was das Spiegelschleifen betrifft, werde auch ich mir eine dieser DVD bestellen und mir den Inhalt zu Gemüte führen. Dann werde ich mit den Jungs der TM - Berlin heftigst über das Gesehene diskutieren, zumal Claus seinerzeit auch schon Spiegel geschliffen hat.
Und wenn's dann wahrhaft zur Sache gehen sollte - Leute: die Köpfe runter - fliegende Diskusscheiben…


HANS

Das Leben ist eine stete Gratwanderung: Zwischen Geniestreich und absolutem Wahnsinn sowie zwischen Ekel und der Faszination!
Zurück nach oben
 
1 Gäste und 0 Mitglieder haben dies gerade gelesen: Keine